Jython
Deutsch   English 


ROBOTIK MIT MBROBOT / -PLUS

(Maqueen und Maqueen Plus)


Der micro:bit ist ein programmierbarer Computer im Kredikartenformat, der mit einem 32-bit Microcontroller, Flashspeicher, einigen Sensoren und USB-Schnittstelle ausgerüstet ist. Steckt man ihn in das einfache, aber handliche Maqueen-Fahrwerk, so  wird er zu einem fahrenden Roboter und bietet eine preisgünstige Alternative zum LEGO EV3 Roboter.

Mit dem Standardbausatz kann man die wichtigsten Programmierkonzepte der Robotik aufzeigen. Für weiterführende Anwendungen im Bereich Webprogrammierung und IoT kann der mbRobot mit einem Coprozessor (ESP 32) ergänzt werden.

Die Programmentwicklung mit TigerJython ist einfach. Wir gehen aber davon aus, dass die grundlegenden Programmstrukturen, so wie sie im Kapitel Turtlegrafik eingeführt wurden, bekannt sind.

 



 

Die Roboter-Bewegungen und Programme, die LEDs, Alarm, Ultraschall- und Infrarotsensoren werwenden, können auch im Simulationsmodus ausgeführt werden. Diese Option ist vorteilhaft, falls man effizient die "Programmlogik" testen will oder im Klassenverband, wenn die realen Roboter nicht in genügender Anzahl zur erfügun stehen.

Der micro:bit (ohne Maqueen-Bausatz) kann in der Informatikausbildung auch für interessante Anwendungen im Bereich des Physical Computing eingesetzt werden.



 

Die meisten Programme in diesem Lehrgang können auch mit Maqueen Plus (mbRobot Plus) ausgeführt werden. Dieser hat ein grösseres Chassis und einige zusätzliche Ports, über die man Servomotoren und I2C- Sensoren anschliessen kann.

Da die Hardware unterschiedlich ist, muss eine andere Bibliothek importiert werden. Anstatt from mbrobot import * schreibt man
from mbrobot_plus import *

Ein einfacheres Lernprogramm zur Robotik mit mbRobot und mbRobot Plus finden Sie unter tigerjython4kids.ch/mbrobot.